Arbeiten mit Entwicklungsthemen in der psychomotorischen Gewaltprävention – Modul Schlüsselthemen -

Der zweite Kurs vertieft und differenziert die Inhalte des ersten Kurses. Hierzu werden die Schlüsselthemen der Gewaltprävention und –intervention auf die potenziellen Entwicklungsthemen der Klienten bezogen. Ein Schwerpunkt bildet dabei die sinnverstehende Diagnostik und Entwicklungsbegleitung.

Inhalte:

  • Wahrnehmen und Reflektieren von Gefühlen und körperlich-leiblichen Empfindungen
  • Körperliches Erleben von Beziehung
  • Körperliches Erleben von Bedürfnissen in Konflikten
  • Auseinandersetzung mit Wahrnehmungs- und Bewertungsmustern
  • Kommunikation und psychomotorischer Dialog
  • Anerkennung und Empathie
  • Umgang mit Regeln und Grenzen
  • Ich und die anderen
  • Nähe-Distanz; Macht-Ohnmacht; Autonomie-Verbundenheit
  • Sinnverstehende Diagnostik und Entwicklungsbegleitung

22 Unterrichtsstunden

Dieser Kurs hat bereits stattgefunden. Eine Buchung ist nicht mehr möglich.
Dieses Modul ist Teil der Fachqualifiaktion:

Kursgebühren

Mitglieder 210.00 EUR
Nicht-Mitglieder 245.00 EUR