Konzept der dakp für Testungen zur Verhütung der Verbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2

Als Fort- und Weiterbildungsakademie sehen wir uns verpflichtet, in unseren Kursen eine höchstmögliche Sicherheit für Kursteilnehmer*innen und Dozent*innen herzustellen. Unabhängig von den Konzepten der jeweiligen Fortbildungseinrichtungen wird nachstehend das Konzept der dakp ausgeführt, wie es in allen Präsenzveranstaltungen angewandt wird.

Teilnahme an den Veranstaltungen der dakp

Jede/r Kursteilnehmer*in ist aufgefordert, zu Beginn der Fortbildung einen tagesaktuellen Bürgertest vorzulegen. Gleiches gilt für die Dozent*innen. Bei mehrtägigen Veranstaltungen wird darum gebeten, spätestens am Morgen des dritten Tages, sicherheitshalber einen weiteren Corona-Selbsttest durchzuführen. Mit einem positiven Testergebnis oder typischen Symptomen wie z.B. Halsschmerzen kann nicht an der Veranstaltung teilgenommen werden.

Eine Maskenpflicht besteht aktuell nicht in den Kursen der dakp. Es ist aber allen Teilnehmer*innen freigestellt, mit Maske teilzunehmen. Sollte der Veranstaltungsort strengere Regeln vorgeben, so sind diese entsprechend einzuhalten. Über kurzfristige Änderungen aufgrund neuer Bestimmungen oder einer veränderten Pandemiesituation werden bereits angemeldete Teilnehmer*innen umgehend von der dakp informiert.

Stand: Juli 2022


zurück zur Newsübersicht
Wir optimieren unsere Webseite mit Cookies

Diese Webseite verwendet Tools und Funktionen, die unter Umständen Cookies im Browser Ihres Gerätes speichern. Nähere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

  • Standard
    Wesentliche Services und Funktionen
  • Komfort
    Ermöglicht Komfortfunktionen dieser Webseite (beispielsweise die Darstellung von Videoinhalten (Youtube, Vimeo) oder die Ortung durch Google Maps)
  • Performance
    Zur Optimierung des Usererlebnisses durch die Erfassung und Auswertung des Besuchsverhaltens.