„Zwischen Kraftquellen und Anforderungen“ - Möglichkeiten der Psychomotorik zur Förderung von Gesundheit und Resilienz

In dieser zweitägigen Fortbildung beschäftigen wir uns zunächst in Theorie und Praxis mit den Grundlagen eines salutogenetischen Gesundheitsverständnisses und weiterführend mit den Begriffen Resilienz und Selbstwirksamkeit. Anschließend werden Verknüpfungen zur Psychomotorik gesucht – und hoffentlich gefunden – sowie Ressourcen und Anforderungen in therapeutischen und pädagogischen Psychomotoriksettings analysiert. Wie kann die Psychomotorik einen Beitrag dazu leisten, um sowohl bei der Zielgruppe Ressourcen aufzudecken und erfahrbar zu machen, als auch bei uns als Fachkräften resilienzfördernd und gesundheitsstärkend zu wirken? Beiden Perspektiven wird auf Basis der ressourcenorientierten Ansätze Beachtung geschenkt, sodass auch Raum bleibt für Selbstreflexion und Aktivierung eigener Ressourcen.

Kursgebühren

Mitglieder 115.00 EUR
Nicht-Mitglieder 140.00 EUR

Dozent/in

Ricarda Menke

Diplom-Rehabilitationspädagogin, Therapeutin im Zentrum für Kindesentwicklung Hamburg, Abteilung Psychomotorik; freie Dozentin im Themenfeld Bewegungserziehung und Psychomotorik

Regionalvertretung

Regionale Vertretung Hamburg/Schleswig Holstein

Leitung: Ricarda Menke
Kegelhofstr. 81
20251 Hamburg

040/38071837 E-Mail

Anfahrt

Sprach- und Bewegungszentrum, Hamburg
Rotenhäuser Damm 40
21107 Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren