Safe Place - Der Safe Place in der PM - vom sicheren Außenraum zum inneren Vorstellungs- und Lernraum

Das Safe Place Konzept ist in mehreren therapeutischen Bereichen verankert, sowohl in der Psychotherapie als auch in der Sprachtherapie.
Für die Psychomotorik eröffnet sich mit diesem Konzept die Möglichkeit, Kindern über den selbst gestalteten Raum den Zugang zu Sprache und emotionaler Mitteilung zu eröffnen.
Der Safe Place mit allen seinen Facetten ist eine starke Ressource und kann in vielen Arbeitskontexten eingesetzt werden: In der Arbeit mit Kleinkindern, behinderten Menschen oder auch in der Traumaarbeit – und dort über emotionale und selbstwirksamkeits-auffordernde Prozesse Entwicklung ermöglichen.

In diesem Seminar verbinden wir Grundlagen aus der spieltherapeutischen und sprachtherapeutischen Arbeit mit der Babyforschung. Dabei gehen wir davon aus, dass Sprache als Handlungsinstrument genutzt wird, mit dem sich Menschen sowohl kognitiv als auch emotional ausdrücken können.

Wir stellen das Konzept vor und beschäftigen uns mit grundlegenden Fragen:
– Ist jeder Bau einer Höhle ein Safe Place? Wer baut was und was sind die Merkmale eines Safe Places?
– Urvertrauen und Safe Place – Begriffsdefinition
– Bindung, Emotionalität, Selbstwirksamkeit und Lernen – was hat das mit dem Safe Place zu tun?

Neben theoretischen Grundlagen wird es vor allem darum gehen, den Safe Place ganz praktisch in Bezug auf die eigene psychomotorische Praxis zu verstehen. Außerdem erforschen wir Umsetzungsmöglichkeiten, die den Transfer von einem äußeren Raum zu einem inneren Vorstellungsraum ermöglichen.
Dabei können Fallbeispiele eingebracht werden und eigene Erfahrungen mit dem Safe Place gemacht werden.

 

Kurs buchen

Termine

  • #22W21
    19.10. - 03.11.2022
    jeweils von 17.00 bis 20.00 Uhr
    Dozent*in Silvia Bender-Joans / Uschi Germer

    Online-Seminar

    Kurs buchen

Kursgebühren

Mitglieder 60.00 EUR
Nicht-Mitglieder 72.00 EUR

Dozent*in

Silvia Bender-Joans

Logopädin, Lehrqualifikation Psychomotorik dakp, Marte Meo Therapeutin und Supervisorin, Praxis für Logopädie und Psychomotorik,

Uschi Germer

Uschi Germer. Heilpraktikerin für Psychotherapie (HeilprG), kultursensitive  Gesprächstherapie/systemisches Coaching; Qigong Trainerin  (Senioren), Psychomotorikerin dakp und Lehrqualifikation Psychomotorik dakp; leitet kreative Bewegungsangebote für geflüchtete und sozial benachteiligte Kinder in Hamburg

Anfahrt

Online-Seminar

Das könnte Sie auch interessieren
Wir optimieren unsere Webseite mit Cookies

Diese Webseite verwendet Tools und Funktionen, die unter Umständen Cookies im Browser Ihres Gerätes speichern. Nähere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

  • Standard
    Wesentliche Services und Funktionen
  • Komfort
    Ermöglicht Komfortfunktionen dieser Webseite (beispielsweise die Darstellung von Videoinhalten (Youtube, Vimeo) oder die Ortung durch Google Maps)
  • Performance
    Zur Optimierung des Usererlebnisses durch die Erfassung und Auswertung des Besuchsverhaltens.