„In meinem Körper bin ich nicht zu Hause“ - Körperbildarbeit mit Jugendlichen und Erwachsenen

„Mein Körper ist mir fremd, ich kann ihn nicht spüren“ oder „Ich ekele mich so vor meinem Körper“ sind tiefgreifende Empfindungen und Wahrnehmungen, die bei Körperbildstörungen erlebt werden. Unentwegt kreisen die Gedanken und der Körper bleibt unbewohnt und abgelehnt. Für die Gestaltung der psychomotorischen Förderpraxis wird in diesem Seminar neben einem theoretischen Gerüst über die Entwicklung eines Körperbildes und den damit verbundenen Einflüssen vermittelt. Die eigenen biographischen Anteile werden mit der Sensibilisierung für Besonderheiten im Umgang mit betroffenen Menschen sensibilisiert. Als Schwerpunkt wird ein ressourcenorientiertes Konzept vorgestellt, welches in der Arbeit mit Jugendlichen und Erwachsenen eine wirksame Basis für verknüpfende Angebote aus der psychomotorischen Praxis darstellt.

Kursgebühren

Mitglieder 115.00 EUR
Nicht-Mitglieder 140.00 EUR

Dozent/in

Yasemin Skrezka

Diplom-Motologin, Künstlerin, Kunstmalerin

Anfahrt

Institut für Sportwissenschaft und Motologie, Marburg
Barfüßerstraße 1
32035 Marburg

Das könnte Sie auch interessieren