FQ Psychomotorik in der Kinder- und Jugendhilfe -

Diese Fachqualifikation richtet sich an Fachkräfte aus der Kinder- und Jugendhilfe, der Gesundheitshilfe, aus dem Kita- Bereich, der Eingliederungshilfe und dem Bildungswesen sowie Interessierte.

Inhalte

  • Inhalte, Methoden und Prinzipien der Psychomotorik
  • Theorien und Modelle der Intensivpädagogik
  • Theorien und Modelle zu Eskalations- und Deeskalationsdynamiken
  • Modelle und Methoden der Konfliktbewältigung und der Krisenintervention
  • Theorien und Modelle der Selbstreflexion und -regulation
  • Theorien und Modelle zur Entwicklung einer professionellen Haltung
  • (Weiter-)Entwicklung von Selbstkompetenzen
  • Modelle und Theorien zu (psychomotorischem/tonischem) Dialog, Beziehung, Kommunikation und Zwischenleiblichkeit
  • Grundlagen Entwicklungstheorie
  • Biographie-Arbeit
  • Lebensweltorientierung
  • Resilienz und Ressourcenorientierung
  • Konzeptionsentwicklung
  • Fall-Analysen (konkreter Praxisbezug)

Modul 1: „Was kann ich?“ – Psychomotorik als kompetenz- und ressourcenorientierter Zugang in der Kinder- und Jugendhilfe

Modul 2: „Wer bin ich?“ – Identität, Selbstreflexion und psychomotorischer Dialog im Kontext

Modul 3: „Was tue ich?“ – Von der Haltung zur Handlung

Leistungsnachweise: Fallanalyse aus der eigenen Praxis, Abschlussarbeit, Supervision/Intervision

Abschluss Zertifikat: „Fachqualifikation Psychomotorik in der Kinder- und Jugendhilfe“

Die Seminargebühr für alle drei Module beträgt 2.245,00 €. Sie können die Module auch einzeln buchen – bitte sprechen Sie uns an!

Weitere Infos finden Sie hier: Fachqualifikation Psychomotorik 2019