FQ Psychomotorik im Er-Lebensraum Natur -

Diese Fachqualifikation erschließt sich die Natur als psychomotorisches Handlungsfeld, da in der psychomotorischen Praxis diesem Bereich noch immer nicht der Stellenwert zukommt, den er verdient.
Wald, Wiesen und Wasser bieten im Vergleich zur Halle vielfältige zusätzliche Bewegungsmöglichkeiten und Körpererfahrungen beim Klettern, Schwingen, Rollen, Springen, Balancieren, Riechen, Fühlen, Tasten, Bauen etc. Eine Material-Kompetenz im Sinne einer Natur-Kompetenz entsteht durch die Auseinandersetzung mit dem lebendigen Material, dem Jahreszeitenwechsel, der Temperatur, dem Licht und den Bodenbeschaffenheiten. Sozialkompetenzen werden vor allem durch den hohen Aufforderungscharakter zu gemeinsamen Handlungen in der Natur gestärkt.
Ausgehend von Rahmenbedingungen und grundlegenden Themen einer Psychomotorik in der Natur stehen im Modul “Naturerleben” Wahrnehmungs- und Spielideen mit und in der Natur für Kindergarten und Schule im Vordergrund. Das Modul “Naturverständnis” stellt den Umgang mit der Natur als wichtige Ressource für Gesundheit und Entwicklung in den Blickpunkt, abgerundet wird die Reihe mit dem Modul „Naturgestaltung“ als Möglichkeit, im eigenen Aussengelände konkrete Spiel- und Bewegungsangebote psychomotorisch umzusetzen. Um den Besonderheiten der Jahreszeiten gerecht zu werden, finden die Module in verschiedenen Jahreszeiten statt. Die Vorerfahrungen der Teilnehmer*innen dürfen unterschiedlich sein.

Da die Veranstaltungen überwiegend im Freien stattfinden werden, bitte an wetterangepasste Kleidung und festes Schuhwerk denken.

Nach der erfolgreichen Teilnahme an den ausgewiesenen Pflichtmodulen erhalten Sie das Zertifikat:  Fachqualifikation Psychomotorik im Er-Lebensraum Natur dakp

Den aktuellen Flyer finden Sie hier: Fachqualifikation Natur 2020