„Entwicklung in den Blick nehmen“ - Vorstellung, Erprobung und Reflexion motodiagnostischer Verfahren

Für Psychomotoriker*innen zählt die Arbeit mit diagnostischen Verfahren zum Alltag.
Der Fokus liegt auf den motorischen Basiskompetenzen sowie auf der weiterführenden Überprüfung anderer Entwicklungsbereiche.
Aktuelle motodiagnostische Verfahren (Tests, Inventare, Screenings) werden deshalb in diesem Kurs vorgestellt, erprobt und im Hinblick auf ihre Anwendung reflektiert.
Entsprechend eigener Tätigkeit und Anforderungen des Arbeitgebers bietet der Kurs die Möglichkeit, einen Überblick zu aktuellen Verfahren zu erhalten. Sie können sich weiterhin entsprechende Verfahren quantitativer und / oder qualitativer Diagnostik ansehen. Sie erhalten dadurch einen individuell passenden Zugang zum Kind oder Jugendlichen, der mit dem eigenen Psychomotorik-Konzept abgestimmt werden kann.

Kursgebühren

Mitglieder 189.00 EUR
Nicht-Mitglieder 231.00 EUR

Dozent*in

Prof. Dr. Christina Reichenbach

Diplom-Pädagogin mit dem Schwerpunkt Bewegungserziehung und Bewegungstherapie; Professorin für Heilpädagogik mit dem Schwerpunkt Förderung, Bildung und Integration von Kindern und Jugendlichen mit Behinderung an der EH Bochum

Anfahrt

Psychomotorisches Förderzentrum FluVium, Dortmund
Oesterholzstraße 85-91
44145 Dortmund

Das könnte Sie auch interessieren