Ein bewegter Übergang - Den Übergang von Kita zur Schule psychomotorisch begleiten

Übergänge (Transitionen) stellen besondere Ereignisse unseres Lebens dar, die mit Veränderungen und Herausforderungen in der Lebensbiografie einhergehen. Als zentrale Aspekte werden Übergänge und Übergangsbewältigung im Alltag der Kindertagesstätte thematisiert. In den Bildungsplänen der Bundesländer finden diese Berücksichtigung und sind häufig mit der Aufforderung zur Kooperation zwischen Kita und Schule verbunden.
Die Anforderungen für die Beteiligten beim Übergang von Kita zur Schule (Kinder, Eltern, pädagogische Fach- und Lehrkräfte) werden in der Werkstatt vorgestellt. Besondere Berücksichtigung findet dabei die psychomotorische Förderung all der Kompetenzen, die einen erfolgreichen Übergang und damit eine positive Bildungsbiografie unterstützen. Im gemeinsamen Austausch wird diskutiert, wie pädagogische Fach- und Lehrkräfte Bewegung als gemeinsames Handlungsfeld nutzen können, um den Übergang gemeinsam zu gestalten und zu moderieren.

Kurs buchen

Dozent*in

Stephanie Bahr, Dr.

Sportwissenschaftlerin und M.A. Motologin, akademische Rätin an der Universität zu Köln im Arbeitsbereich Bewegungserziehung und Psychomotorik

Anfahrt

Online-Seminar

Das könnte Sie auch interessieren
Wir optimieren unsere Webseite mit Cookies

Diese Webseite verwendet Tools und Funktionen, die unter Umständen Cookies im Browser Ihres Gerätes speichern. Nähere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

  • Standard
    Wesentliche Services und Funktionen
  • Komfort
    Ermöglicht Komfortfunktionen dieser Webseite (beispielsweise die Darstellung von Videoinhalten (Youtube, Vimeo) oder die Ortung durch Google Maps)
  • Performance
    Zur Optimierung des Usererlebnisses durch die Erfassung und Auswertung des Besuchsverhaltens.