„Darf nichts passieren?“ - Psychomotorik im Spannungsfeld zwischen Sicherheit und Risiko

Risiko und Sicherheit sind Eckpfeiler einer jeden Entwicklung. Zu jedem Entwicklungsprozess gehört das Wagnis der Unsicherheit, das Risiko des Ungewissen. Die Gestaltung und Beurteilung von Risikosituationen stellt uns in der pädagogischen Praxis vor besondere Herausforderungen: Auf der einen Seite steht das gesunde Verlangen nach persönlicher Grenzerfahrung, nach entwicklungsfördernden Herausforderungen, auf der anderen Seite die Erwartung vieler Beteiligter, dass „nichts passieren“ darf. Kernthema des Kurses ist die Auseinandersetzung mit Risikosituationen vor dem Hintergrund entwicklungspsychologischer Erkenntnisse und rechtlicher Vorgaben. Dabei stehen das Erkennen und die Beurteilung von spielerischen Risikosituationen im pädagogischen Alltag sowie die Gestaltung wünschenswerter Herausforderungen im Zentrum des Seminars.

Kursgebühren

Mitglieder115.00 EUR
Nicht-Mitglieder140.00 EUR
Zusatzkosten:
zzgl. 6,00 € für Getränke und Snacks während des Kurses

Dozent/in

Axel Heisel

Jugend- und Heimerzieher, Fachlehrer für Sonderschulen, Zusatzqualifikation Motopädagogik und Lehrqualifikation ak'M. Arbeitsschwerpunkte: Psychomotorik, Erlebnispädagogik und Sport an einer Sonderschule für Geistig- und Körperbehinderte und in freiberuflicher Tätigkeit, Buchautor

Kooperationspartner

Anfahrt

Dreifürstensteinschule Mössingen
In Rosenbenz 10
72116 Mössingen

Das könnte Sie auch interessieren