Finden Sie die passende Weiterbildung

Fortbildungsziel


Berufliches Umfeld


Weitere Filtermöglichkeiten

Das eingegebene Start-Datum ("von") ist später als das eingegebene End-Datum ("bis").

Bitte prüfen und korrigieren Sie die Datumsangaben.

Fachqualifikation Psychomotorik in der Kinder- und Jugendhilfe

Beschreibung

Inhalte 

  • Inhalte, Methoden und Prinzipien der Psychomotorik
  • Theorien und Modelle der Intensivpädagogik
  • Theorien und Modelle zu Eskalations- und Deeskalationsdynamiken
  • Modelle und Methoden der Konfliktbewältigung und der Krisenintervention
  • Theorien und Modelle der Selbstreflexion und -regulation
  • Theorien und Modelle zur Entwicklung einer professionellen Haltung
  • (Weiter-)Entwicklung von Selbstkompetenzen
  • Modelle und Theorien zu (psychomotorischem/tonischem) Dialog, Beziehung, Kommunikation und Zwischenleiblichkeit
  • Grundlagen Entwicklungstheorie
  • Biographie-Arbeit
  • Lebensweltorientierung
  • Resilienz und Ressourcenorientierung
  • Konzeptionsentwicklung
  • Fall-Analysen (konkreter Praxisbezug)

Modul 1: „Was kann ich?“ – Psychomotorik als kompetenz- und ressourcenorientierter Zugang in der Kinder- und Jugendhilfe

Modul 2: „Wer bin ich?“ – Identität, Selbstreflexion und psychomotorischer Dialog im Kontext

Modul 3: „Was tue ich?“ – Von der Haltung zur Handlung

Leistungsnachweise: Fallanalyse aus der eigenen Praxis, Abschlussarbeit, Supervision/Intervision

Abschluss Zertifikat: „Fachqualifikation Psychomotorik in der Kinder- und Jugendhilfe“

Zielgruppe: Fachkräfte aus der Kinder- und Jugendhilfe, der Gesundheitshilfe, aus dem Kita- Bereich, der Eingliederungshilfe und dem Bildungswesen sowie Interessierte.

Ihre Referenten:

Prof. Dr. phil. Holger Jessel

Diplom-Motologe; Professor für Kindheitswissenschaften an der Evangelischen Hochschule Darmstadt; von 2001-2003 Projektleiter für Psychomotorik in einer Mutter-Kind-Klinik; von 2003-2010 wissenschaftlicher Mitarbeiter im Masterstudiengang Motologie an der Philipps-Universität Marburg; Weiterbildung in Systemischer Therapie und Beratung; seit 2003 Fortbildungs-, Moderations-, Beratungs- und Supervisionstätigkeit, u.a. im Kontext der Intensivpädagogik; Vorsitzender der Deutschen Akademie – Aktionskreis Psychomotorik e.V.

Sebastian Gappa

Diplom-Sozialpädagoge (FH); seit 2006 in der stationären Kinder- und Jugendhilfe tätig; Schwerpunkt Intensivpädagogik; Erziehungsleitung mit den Schwerpunkten Intensivpädagogik und Psychomotorik

Die Seminargebühr für alle drei Module beträgt 2.245,00 €. Sie können die Module auch einzeln buchen - bitte sprechen Sie uns an!